Die behinderten Kinder

Die Rugazi Central Primary School hat eine gesonderte Abteilung für behinderte Kinder eingerichtet. Es handelt sich um Kinder, die stumm, taub, taubstumm, blind und körperlich behindert sind. In vielen Fällen ist ein Schulbesuch dieser Kinder nur möglich, wenn sie im Internatsbereich der Schule untergebracht werden können. Ein Lehrer und eine Lehrerin, die für diese speziellen Bedürfnisse ausgebildet sind, unterrichten diese Kinder sehr engagiert.

Wie im gesamten Schulbereich mangelt es auch hier an geeignetem Unterrichtsmaterial.

 

Der Bezirk Rubirizi (ehemals Bushenyi), zu dem Rugazi gehört, hat eine Teilzeitstelle eingerichtet, die für die Beratung der Behinderten-Abteilungen aller Schulen zuständig ist. Mit Frau Nathalie Jonkerow haben wir im Jahr 2007 besprochen, welche Lehrmittel von großer Hilfe sein würden.

Eine Schulklasse in Bad Säckingen hat in den Jahren 2007 und 2008 das Ergebnis ihrer Weihnachtsaktion speziell für die behinderten Kinder in Rugazi gespendet. Für diese Summen haben wir Anfang 2008 und 2009 folgendes in Uganda gekauft und bei unseren Besuchen an die Lehrer übergeben:

  • 1 Blindenschreibmaschine mit entsprechendem Zubehör
  • verschiedene Werkzeuge für handwerklichen Unterricht
  • 1 DVD-Player und Unterrichts-DVDs
  • 1 einfachen Fernseher zum Vorführen der DVDs
  • 3 Nähmaschinen

 

Die Einführung des Näh-Unterrichts ist ein großer Erfolg geworden. Eine engagierte Uganderin hat einen separaten Raum zur Verfügung gestellt und unterrichtet hier ehrenamtlich 4 Kinder. Diese Einrichtung hat außer dem Nutzen für die Kinder auch einen sozial positiven Aspekt: Die Akzeptanz Behinderter, die zum Teil auch jetzt noch als untauglich für die Gesellschaft angesehen werden, wächst, da das Umfeld sieht, dass auch Behinderte etwas leisten können.

Der Erfolg und die daraus folgenden weiteren Ergebnisse dieser Nähstube ist erstaunlich: Es bildet sich eine Interessengruppe von Eltern behinderter Kinder mit vielen Aktivitäten.